Beiträge getaggt mit: news

Update 14.2: Totensümpfe und Sammlungen

Am 15. September erscheint Update 14.2. Es ist ein kleines Zwischenupdate und enthält trotzdem das neue Gebiet Totensümpfe – ungefähr in der Größe des Fangorn, sowie ein neues Fenster „Sammlungen“ in dem ihr verfügbare Reittiere und Pets einsehen könnt. Ansonsten umfassen die Änderungen ein paar Fixes an vorhandenem Content. So wird u.a. das erste ZA Symbol (Level 100) aus dem Raid „Feste Dunhoth“ der Stufe 1 entfernt. Im Scharmützellager werden manche Händler aufgeräumt und Tauschgegenstände angepasst. Die Klasse Schurke, Hauptmann, Wächter und Barde erhalten ein paar kleinere Anpassungen.

Update 14.2 führt uns in die Totensümpfe

Die Totensümpfe umfasst nur eine geringe Anzahl an Quests, eine handvoll Kampfgruppen und ein Sitzungsspiel. Es wird eingeführt um den Weg von Sam und Frodo nebenbei etwas zu verfolgen. Mit der Questreihe starten könnt ihr in der Höhle der Avorrim (wo ihr auch für Buch 4 Kapitel 8 hin müsst). Ein Pferd in der Höhle bringt euch direkt in die Totensümpfe. Von selbst hinreiten kann man derzeit nicht. Die Atmosphäre dort ist sehr passend umgesetzt: mit den vielen Geistern im Wasser und dem ständigen Nebel. Questtechnisch haben wir es mit Orks, Geistern, Schildkröten und ähnlichen Gegnern zu tun.

Sammlungen erleichtern den Überblick

Update 14.2: Das neue Fenster SammlungenNeben den Totensümpfen wird ein neues Fenster in Update 14.2 eingeführt. Das heißt „Sammlungen“ und zeigt uns verfügbare Reittiere und Pets. Neben einer kleinen Vorschau, bekommen wir außerdem angzeigt was wir abschließen müssen, um das entsprechende Tier zu bekommen. So sehen wir beispielsweise alle verfügbaren saisonalen Reittiere, oder Reittiere die es bei anderen Aktivitäten gibt.
Im Reiter Pets sieht man z.B. die Fangorn-Bäumchen, die Schwäne, die Hühner und Spitzmäuse. Sehr nützlich ist hier das Vorschaubild, damit man vorher schon entscheiden kann welches man sich holen möchte. Außerdem steht auch da welchen Ruf wir möglicherweise benötigen und gegen welche Währung wir uns dann das Pet tauschen können.

Launcher: Vorladen der Gamelogic Dateien

Ebenfalls mit Update 14.2 wird ein Preload (Vorladen) der client_gamelogic.dat Dateien in den Launcher integriert. Das wird standardmäßig aktiviert, sofern euer Arbeitsspeicher eures PCs mehr als 2 GB umfasst. Diese Änderung soll dazu führen (und es haben bereits viele Beta-Spieler bestätigt), dass die Loginzeit deutlich verkürzt wird. Auf diese besagten Dateien wird beim Loginvorgang am meisten zugegriffen, da sie sehr viele Informationen rund um euren Charakter enthalten. Werden diese Dateien nun vom Launcher vorgeladen, dann solltet ihr eine spürbare Verkürzung der Loginzeit bemerken. Die Leute berichten teilweise von Zeiten von unter einer Minute oder gar bis zu 10-20 Sekunden.

Die deutschen Versionshinweise sind nun veröffentlicht worden. Ihr findet sie hier.


Update 14 bringt viel Neues mit sich

Lange kann es nicht mehr dauern: Update 14 geht bereits in die dritte Beta-Runde. Neben vielen Bugfixes (vor allem an den Klassen und den Epischen Schlachten), gibt es eine Fortsetzung der Epischen Geschichte mit Band 4 Buch 1, das neue Gebiet West-Gondor, den Pfad der Toten und fünf neue Level. Außerdem gibt es diverse kleinere und auch größere Änderungen. Einiges davon möchte ich euch nachfolgend zusammenfassen. Außerdem werde ich für manche Bereiche demnächst auch extra Artikel veröffentlichen.

Update 14 bringt das neue Gebiet West-Gondor

Update 14: Karte von West-GondorDas neue Gebiet ist nicht riesig, aber groß genug, damit es fünf neue Level hergibt. Nach dem Pfad der Toten erreichen wir das erste Teilgebiet. Die Quests sind gut gemacht und führen uns von Ort zu Ort. Außerdem werden wir den Stein von Erech wieder sehen (an dem damals die Bergmenschen von Isildur verflucht wurden). Das nächste Teilgebiet, in das wir geführt werden, ist Lamedon mit der größeren Stadt Calembel. Hier werden die Quests schon zahlreicher, besonders in den kleinen Dörfchen die quer über das Gelände verteilt sind. Auch müssen wir den ersten Korsaren-Lagern einen Besuch abstatten. Die Epische Geschichte führt uns ebenfalls hier vorbei.
Weiter geht es dann in den Süden von West-Gondor: nach Belfalas. Auf dem Weg kommen wir noch an weiteren Orten vorbei und sogar einem Leuchtfeuer von Gondor – das im Gegensatz zu dem rohirrischen Leuchtfeuer sehr beeindruckend aussieht. Weiter voran finden wir schließlich die alte Hafenstadt der Elben Edhellond, die nun von Korsaren bevölkert ist – natürlich müssen wir auch einige Quests dort machen. Besonders beeindruckend fanden bisher nahezu alle Spieler der Beta die neue Hauptstadt Dol Amroth. Sie ist nicht nur riesig, sondern sieht einfach wahnsinnig toll aus. Selbstverständlich finden sich auch hier einige Quests, aber auch im Süden der Stadt an den Stränden wo sich einige Korsaren niedergelassen haben. Wer fleißig ist, kann am Ende auch der Stadtwache von Dol Amroth beitreten. Das umfasst nicht nur Solo-Quests, sondern auch eine 3er-Instanz und eine gemeinschaftliche Server-Aktion mit der man Quests für die Pfade der Toten und die Höhlen unter dem Emyn Ernil freischalten kann. Den Ruf und die Münzen die man dabei sammelt kann man natürlich wiederum gegen neue Sachen eintauschen.

Update 14 selbst ist für alle kostenlos. Das Quest-Paket, für das Gebiet West-Gondor, kostet Free- und Premium-Spieler 795 Turbine Punkte.

weiterlesen


Update 13 steht vor der Tür

Am 14. April soll Update 13 in HdRO Einzug halten. Denn auch der inzwischen siebte Geburtstag steht dann bevor. Executive Producer Aaron Campbell, der wieder zurück ist, hat einen offenen Brief veröffentlicht in dem er einige interessante Inhalte zu Update 13 erzählt. Diese möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Es liest sich auf jedenfall wieder nach Spaß!

  • Episch: im nächsten Buch (14) werden wir wohl selbst als Ent durch ein überflutetes Isengart waten
  • Die Nordhöhen, Trollhöhen und das Nebelgebirge wurden überarbeitet und es lohnt sicherlich mal wieder mit einem Twink vorbei zu schauen.
  • Im südlichen Fangorn-Wald (neues Gebiet!) benötigt Flinkbaum unsere Hilfe.
  • Endlich! Mehr Anhänge können nun mit der Post verschickt werden. Außerdem können wir bereits in der Wildnis neu erhaltene Post lesen.
  • Das Inventar bekommt komplett neue Verwaltungsoptionen.

Weiterhin verspricht uns Aaron Campbell, dass er schon bald mehr zu den Plänen für dieses und nächstes Jahr erzählen wird. Wir dürfen also weiterhin gespannt sein.
Das Update 13 wird für VIPs prinzipiell kostenlos sein: also sämtliche Neuerungen, inkl. den Überarbeitungen der Gebiete. Allerdings kann man das Epische Buch 14 erst starten wenn man Buch 13 abgeschlossen hat – der Besitz der Helms Klamm Erweiterung ist also (für die epische Geschichte) zwingend erforderlich.

Was meint ihr zu diesen Informationen über Update 13? Freut ihr euch drauf? Im Zusammenhang mit dem siebten Geburtstag von HdRO könnte das durchaus ein nettes Update werden, oder?


Ausblick auf das HdRO-Jahr 2014

[adsense]Es ist soweit: Excecutive Producer Kate Paiz hat wieder ihren alljährlichen Ausblick auf das nächste Jahr veröffentlicht. Für 2014 stehen uns einige Änderungen bevor, aber insgesamt dürfen wir wieder mit viel neuem Content rechnen – wenn man den Plänen Glauben schenken kann. Weiterhin wolle man an dem Balancing der Klassen arbeiten, um sie wieder so auszurichten wie es vor den Klassenänderungen der Fall war.

Ausblick auf 2014: keine große Erweiterung – kleinere Updates quartalsweise

Die größte Änderung wird wohl sein, dass wir nächstes Jahr keine große Erweiterung am Ende des Jahres erhalten werden. Wie vom Spielerrat (und sicher auch vom größten Teil der Community) gewünscht, wird sich Turbine mehr auf kleinere Updates konzentrieren, die dann quartalsweise erscheinen sollen. So war es bereits mal ganz zu Beginn des Spiels. Ein guter Schritt in die – alte und bessere – richtige Richtung.
Inhalt dieser kleinen Updates soll nicht nur neuer Content mit neuen Aufgaben und (Teil-)Gebieten sein, sondern auch Überarbeitungen von alten Gebieten, sowie Fehlerbehebungen und Anpassungen von älteren Spielsystemen beinhalten. Nach den Wünschen der Community, sollen wir Einblicke in den Ent-Angriff auf Isengart, den Pfad der Toten und die Totensümpfe bekommen. Auch von einem Besuch in Gondor wird im Ausblick bereits gesprochen. Die Tiefen des Fangorn-Walds, sowie der Ent-Angriff auf Isengart sollen bereits Teil des ersten Updates (im März) für das kommende Jahr sein. Was immer uns noch so 2014 erwartet: alle Quartalsupdates werden für VIPs kostenlos sein.

Überarbeitung der Unterkunft / Housing

Was eigentlich bereits für dieses Jahr angekündigt wurde, wurde dann doch auf nächstes Jahr verschoben. Nach Rücksprache mit dem Spielerrat und vielen neuen Ideen und Wünschen, hat sich Turbine entschieden das Housing-Update auf 2014 zu verschieben, um es nicht halbfertig zu veröffentlichen. Was genau Inhalt dieser Überarbeitungen sein wird, wird leider auch nicht in Kate Paiz‘ Ausblick preisgegeben – es scheinen aber große Änderungen anzustehen.

Mehr Feedback von der Community

Ebenfalls sehr positiv, finde ich, dass die Community mehr und mehr mit eingebunden wird. Das habe ich bereits während der Helms Klamm Beta erlebt und auch hier werden zwei Feedback-Foren aufgezeigt, in denen offizielle Vorschläge zum Inventar(-beutel) und zu den Festen & Events aufgenommen werden. Alles wird sicherlich nicht umgesetzt (es hängt ja auch immer etwas von der Machbarkeit und dem Zeitaufwand ab), aber einen Großteil nimmt sich Turbine durchaus zu Herzen.

Was sagt ihr dazu? Hört sich das gut an oder befürchtet ihr vielleicht weiterhin fehlenden Endcontent, trotz neuer Inhalte? Findet ihr es gut, dass Turbine zurück zu den Anfängen geht und lieber regelmäßig kleinere Updates veröffentlicht, statt ein Großes? Was erhofft ihr euch von diesem Ausblick und den Ankündigungen für das Jahr 2014? Diskutiert mit!


Helms Klamm: Erste Screenshots und Informationen

Endlich scheint es zu beginnen: erste Informationen und Screenshots gibt es von der kommenden Herr der Ringe Online Erweiterung „Helms Klamm“. Die bekannte Website „Massively“ hat von Turbine einen Einblick in die erste Version von Helms Klamm bekommen. Heraus kam ein interessanter Blog-Beitrag auf Massively.com, der neben ein paar kleinen Informationen auch einige Screenshots bereit hält. Doch fangen wir mit den Fakten an:

  • fünf neue Zonen umfasst das neue Gebiet Ost-Rohan: Broadacres, Kingstead, Eastfold, Westfold, and Stonedeans
  • die epische Geschichte mit drei neuen Büchern fortgesetzt
  • es gibt 300 neue Quests, die uns auf Level 95 bringen sollen
  • haufenweise neue Rüstung und Zierwerk
  • eine neue Handwerksstufe wird es auch geben
  • es wird keine neuen Instanzen oder Scharmützel geben
  • das Housing-Update wird nicht zur Erweiterung gehören (aber ist für ein späteres Update dieses Jahr geplant)
  • es wird keine neuen Kriegross-Fertigkeiten geben

Eine der ersten Dinge, die wir mit der neuen epischen Geschichte erleben, wird die Ankunft von Aragorn, Gimli, Legolas und Gandalf in Edoras sein. Wir werden mit erleben, wie Gandalf König Theoden von seinem Fluch befreit und Grima weggeschickt wird. In der Nähe von Edoras werden wir auch das Grab sehen können, in dem Theodred (Theodens Sohn) beerdigt wird – umringt von Simbelmyne. Den Pfad der Toten werden wir zwar (noch) nicht betreten können, aber immerhin schon bis zur dunklen Tür davor.

Erste Version der Skillbäume

Skillbaum: Kundiger

Die Überarbeitung der Klassen steht auch bevor. Dazu gibt es immerhin schon einen ersten Screenshot der neuen Skillbäume. Sie werden die drei (bisherigen) Spezialisierungen wiederspiegeln und jeweils in einer Legendären Fertigkeit enden. Man wird also nur noch eine Legendäre Fertigkeit haben – diese soll aber stärker sein als bisher. Investiert man in alle Bäume einige Punkte, erhält man auch einen legendären passiven Bonus. Turbine hat die Klassenüberarbeitungen wohl auch mit Hilfe des Spielerrates überarbeitet.

Screenshot: Hornburg von Weitem

Screenshot der Hornburg (Quelle: hdr-seite.de)

Die nächste große Änderung die ansteht sind die Großen Schlachten, eine davon wird Helms Klamm sein. Auch dazu finden sich in dem Massively-Blog-Beitrag einige Screenshots. Bei Turbine nennen sie die Großen Schlachten auch „big bad brother of skirmishes“ (dt. schlechte große Bruder der Scharmützel), die fortan die typischen Instanzen, Raids und Scharmützel (die sonst bei Erweiterungen mitgeliefert werden) ersetzen und den neuen Endcontent bilden werden. Während man an einer Schlacht um Helms Klamm teilnimmt kann man verschiedene Aufgaben übernehmen: einige sind Solo, andere Duo, für Gefährten-Gruppen oder auch für Schlachtzüge. Die Spieler selber können eine von drei Rollen übernehmen (und dementsprechend Aufgaben erledigen): vanguard, engineer, and officer (ich übersetz mal frei: Vorhut, Ingenieur und Offizier). Wer die Vorhut übernimmt wird sich ins Getümmel stürzen und direkten Schaden ausüben. Die Ingineure sind für das Betätigen der Kriegsmaschinen zuständig und interagieren mit Objekten. Der Offizier gibt Befehle. Es sollte also für jeden etwas dabei sein. Klingt ein klein wenig wie aus einem Shooter. ;) Wir dürfen auf die Umsetzung gespannt sein.


Update 11: Verrat der weißen Hand ist online

Nach einigen Wochen im Beta-Status ist das neueste Update 11: Verrat der weißen Hand heute online gegangen. Es erwarten uns ein neues Gebiet, die Fortsetzung der epischen Geschichte, Hobbit-Geschenke, Änderungen im berittenen Kampf, Anpassungen im Bezahlsystem des Housing bzw. Einführung der Zwangsvollstreckung und natürlich noch viele weitere Änderungen, die detailliert in den Patch-Notes stehen.

Allgemeines zu Update 11

Karte: WildermarkEs gibt im Norden von Ost-Rohan ein neues Gebiet: die Wildermark. Diese ist unterteilt in fünf Untergebiete: Die Krummhöhen, Die Brachen, Weisshag, Die Hohen Hügel und Der Boswald. Es erwarten uns wieder eine Reihe von Quests, neue Silber- und Goldmünzen (die gegen sehr netten Schmuck getauscht werden können), neue Kampfgruppen und ganz viel Schnee… Update 11: neue KochzepteZwei neue Rufgruppen warten darauf, dass wir Verwandter werden, neue Rezepte können bei den Rufhändlern oder bei unseren Handwerksgilden erworben werden (z.B. Koch-Rezepte, siehe rechts).
Ebenfalls eine nette Änderung ist auch das neue Alerts-Panel. Endlich keinen Haufen an Nachrichten mehr, die sich in einer Ecke des Bildschirms stapeln. Es wird nun nur noch ein großer Button angezeigt, der übrigens in den Optionen » Oberfläche » Alerts von der Größe her anpassbar ist! Mit einer kleinen Zahl an der Ecke wird uns mitgeteilt, wie viele Benachrichtungen darauf warten gelesen zu werden. In diesem neuen Fenster sind diverse Benachrichtungen untergebracht: Post, Buch der Taten, Ruf, Questitem erhalten, Turbine Punkte, Titel, etc. Update 11: Alert-PanelAußerdem ist nun das Symbol für die Verbindungsanzeige (das man in den Optionen aktivieren kann, sieht aus wie ein Kettenglied) separat und frei beweglich und kann ebenfalls irgendwo auf dem Bildschirm platziert werden.

Weitere Änderungen und Neuerungen könnt ihr in der offiziellen Ankündigung ersehen oder in den aktuellen Patch-Notes nachlesen.

Entwicklertagebücher zu Update 11

Ausführliche Informationen geben allerdings auch einige Entwicklertagebücher, die vorab bereits erschienen sind. So gibt es zum Beispiel deutliche Änderungen im Bezahlsystem des Housing. So werden Besitzer von Häusern, die seit mehr als 180 Tagen unbenutzt sind, eine letzte Mahnung inkl. einer Frist von 60 Tagen für die Bezahlung der Miete erhalten – sollte man diese Frist nicht nutzen wird das Haus wieder in den Wohnungsmarkt übergeben und kann von anderen Spielern gekauft werden. Eure Gegenstände aus dem Haus werden wie üblich in der Verwahrkammer zeitlich unbegrenzt aufbewahrt.

» Zum Entwicklertagebuch: Zwangsvollstreckung im Housing

Einige weitere Notizen gibt es auch zur neuen epischen Geschichte Band 3 Buch 10: Der Schnee der Wildermark. Es beginnt dort wo Buch 9 aufgehört hat: an der Furt südlich von Garsfeld. Erstmal ist man noch etwas in Suthofen unterwegs, bevor man mit Kapitel 3 in die Wildermark geschickt wird. Dort geht es durch die gesamte Wildermark, mit Corudan, Horn und auch Nona taucht wieder auf. Allerdings gibt es auch eine Neuerung im Verlauf der epischen Geschichte von Buch 10 – das Zwischenspiel. Während ihr die Geschichte verfolgt erhaltet ihr nach und nach Zugriff auf extra Sitzungsspiele, die über die Geschichte hinausgehen und euch etwas das drumherum näher bringen sollen. Diese Sitzungsspiele sind keine Pflicht um die epische Geschichte zu verfolgen, aber mitunter ganz interessant.

» Zum Entwicklertagebuch: Aufgabennotizen Band III Buch 10

Die nächste größere Änderung, der ein Entwicklertagebuch gewidmet ist, sind die Änderungen am berittenen Kampf. So wird der bisherige gelbe Skillbaum nicht mehr für Beweglichkeit und Geschwindigkeit zuständig sein, sondern einen neuen Skillbaum umfassen, der mehr auf klassenspezifische Eigenschaften setzt. Die Inhalte aus dem alten gelben Baum wurden in die grundlegende Funktionsweise der Kriegsrösser integriert. Der neue Skillbaum enthält unter anderem Verstärkungen für vorhandene Fertigkeiten, neue Klassenfertigkeiten und z.B. Verstärkungen für die drei Haltungen auf dem Kriegsross. Eine ausführliche Beschreibung der Änderungen könnt ihr im Entwicklertagebuch nachlesen – sehr lesenswert!

» Zum Entwicklertagebuch: Berittener Kampf 2.0

Dann wünsche ich mal allen viel Spaß beim Erkunden des neuen Gebiets! Man sieht sich in Mittelerde :)


Termine für Jubiläums- und Frühlingsfest

Im offiziellen Forum sind seit ein paar Tagen die Termine für das Jubiläumsfest und das Frühlingsfest bekannt geworden. Demnach findet das Jubiläumsfest vom 16. April bis 30. April statt. Das Frühlingsfest wiederum ist für den 21. Mai bis zum 04. Juni geplant. Welche Inhalte die Feste haben werden ist noch nicht bekannt.

Die Termine wurden auch bereits in den offiziellen Kalender übernommen.


Seiten:12