Beiträge getaggt mit: hytbold

Abschluss des Hytbold-Aufbaus

Endlich ist es geschafft! Heute habe ich nach ca. 49 Tagen – jeden (!) Tag Quests gemacht und 130 Hytbold-Münzen für das Barden-Set ausgegeben – den Aufbau von Hytbold abschließen können. Aber mit der letzten Aufbau-Quest ist es nicht getan. Es folgt eine Quest „The Witan…“ (könnte aus dem (alt-)englischen stammen und Königsrat bedeuten), dort trifft man alle Thans und Anführer aller Städte in Ost-Rohan. Sie diskutieren darüber was und wie sie am besten gegen die Orks und die Bedrohung generell vorgehen sollen. Nach ellenlangen Gesprächen (hat locker 5-10 Min. gedauert) trifft einer aus der Stadt der Waldmeister ein und es geht die Quest über in „…Verteidigung von Hytbold“.
Wie also bei allen anderen Städten auch, müsst ihr vor den Toren von Hytbold die Stadt verteidigen. Derjenige aus der Stadt der Waldmeister ist Reeve Athelward – und es lohnt sich das Gesproche zu lesen, denn es überrascht. ;) Es folgen viele Wellen bestehend aus ca. 12 Orks – an der Nordflanke und an der Südflanke. Aber keine Sorge, die ganzen Thans kämpfen mit und machen auch ziemlich gut Schaden. Am Ende müsst ihr noch im Zentrum verteidigen, während einer der Thans den Troll (der übrigens 1Mio. Moral besitzt) beschäftigt. Zum Schluss haut ihr den Troll noch mit um – der vom Than vorbereitet wurde – und könnt die Quest abschließen.

Doch wer sich danach wundert, dass die Tauschhändler der anderen Klassen, immer noch nicht erscheinen – der muss einfach mal in den Norhofen-Bezirk. Dort gibt es noch eine letzte Quest, die euch in die Stadt der Waldmeister führt. Nach Abschluss dieser Quest könnt ihr nach Hytbold zurückkehren. Jetzt sind auch endlich alle Tauschhändler (aller Klassen) da und ihr könnt weiter Münzen farmen um für eure Twinks das Hytbold-Set einzutauschen – ohne die Stadt mit euren Twinks aufbauen zu müssen.

Viel Spaß dabei!



Tipp: Guide zum Hytbold-Aufbau

In meinem Beta-Artikel zu Hytbold hatte ich z.B. nicht erwähnt, dass das Eintauschen der Rüstungsteile an den Wiederaufbau von bestimmten Gebäuden der Stadt gebunden ist. Leider steht das nicht in den Tooltips, allerdings gibt es im offiziellen Turbine-Forum einen klasse Guide rund um den Wiederaufbau von Hytbold – leider in englisch. Über den folgenden Link kommt ihr direkt zum Guide, dort ist gleich im ersten Thread eine kleine Liste an Inhalten, wo ihr auch direkt zu euren Klassen-Rüstungsset springen könnt – dort seht ihr dann was ihr benötigt, welchen Ruf und welche Gebäude, etc. Vielleicht hilft das dem Einen oder Anderen.

» Zum Guide im offiziellen Forum

Wer Probleme bei dem Verständnis des Englischen hat, der kann sich gerne an mich wenden. Ich werde versuchen euch zu helfen.


Reiter von Rohan Beta: Hytbold / Kampf- und Beuteänderungen

Heute möchte ich euch mal die vielen kleineren Änderungen vorstellen, die das generelle Questen und das Miteinander – meiner Meinung nach – angenehmer gestalten. Entscheidet selbst was ihr looten möchtet, verliert keine Beute mehr durch volle Inventare und spielt mit den Kampfgruppen, solo oder in Gruppe, quer über die Karten verteilt. Stattet Hytbold einen Besuch ab und helft den Rohirrim diese Stadt wieder aufzubauen und damit Zugang zu einem kompletten Schlachzug-Rüstungsset zu erhalten!

Warnung: Hiermit möchte ich euch darauf hinweisen, dass die Artikel Informationen aus der kommenden Erweiterung enthalten. Dem einen oder anderen könnte das vielleicht den Spaß verderben. Außerdem sind dies Eindrücke und Screenshots vom Beta-Server – Änderungen gegenüber der Live-Version, laut Turbine, nicht ausgeschlossen.

Einsammeln von Beute

Ansicht der Lootliste inkl. linker KurzmitteilungViele kennen es sicher, man ist normal am Questen oder farmt (z.B. für BdT) ein paar Gegner und – schwups – sind die Inventarbeutel voll und der nächste Händler weit weg. Das kann jetzt der Vergangenheit angehören. Wichtig ist, dass ihr die Option „Automatisch alles plündern“ ausschaltet. Dann wird nämlich eine neues Beutefenster aufgehen, wenn ihr einen Gegner lootet. Die entsprechenden Gegenstände (bis zu 50 verschiedene Gegenstandsstapel) verbleiben in dieser Liste eine Stunde – solange habt ihr Zeit sie herauszunehmen (bzw. in euer Inventar zu legen) oder sie verfallen halt.
Aber auch wer die besagte Option in den Einstellungen beibehalten möchte, bekommt dieses neue Beutefenster – nämlich dann wenn euer Inventar voll ist. Die Lootliste könnt ihr jederzeit über das kleine Info-Beutelsymbol aufrufen, auch der Chat quittiert euch den Erhalt von Beute mit dem Hinweis, dass es noch aussteht, ob ihr die Beute nehmen möchtet.

Eine weitere Änderung bei der Beute ist, dass ihr alle Lootgegenstände nicht mehr selbst looten müsst. Was das heißt? Das ihr den Gegner nicht mehr selbst anklicken müsst, um eure Beute zu bekommen. Das wird alles automatisch in euer Beutefenster bzw. euer Inventar gelegt. Gilt übrigens auch für Questgegenstände, die ihr für eine Quest einsammeln müsst. Also Schluss mit Aussagen wie „Ich hab vergessen zu looten.“.

„Offenes Anzapfen“

Beispiel: Offenes AnzapfenWas ist das nun wieder? Das werden vielleicht einige jetzt fragen. Damit wird eine neue Funktion beschrieben, die ihr an gekreuzten Schwertern neben dem Portrait des Gegners erkennt. Sind diese Schwerter grau, dann gilt der Mob nicht für euch – ihr bekommt keine Beute von ihm und auch keine XP. Sobald ihr diesen Gegner angreift und Schaden macht oder denjenigen, der gegen den Mob kämpft heilt, dann werden die Schwerter grün (siehe Screenshot rechts) und ihr werdet dafür belohnt – eben in Form von Beute und XP.
Vorher war dies ja nie möglich. Mobs, die einmal von anderen Mitspielern (die nicht in eurer Gruppe waren) angeschlagen wurden, waren fortan grau und zählten nicht mehr für euch. Mit dem „Offenen Anzapfen“ ändert sich diese Spielmechanik komplett. Auch das Denken der Spieler muss sich ändern, da man nun doch eher bereit ist mit auf einen Gegner zu hauen oder andere Spieler zu heilen – man bekommt ja auch was dafür, ob XP, Beute oder Fortschritt in Quest/BdT ist ja egal. Auf dem Beta-Server konnte ich damit jedenfalls ausschließlich positive Erfahrung machen.
Hinweis: Diese Mechanik wird es (vorerst) nur im Rohan-Gebiet geben!

weiterlesen