Beiträge getaggt mit: epische story

Ost-Gondor & Episch Band IV Buch 3

Endlich steht das nächste größere Update vor der Tür. Meine Berichte von der Beta beginne ich heute mit der Epischen Geschichte Band IV Buch 3 und gebe ebenfalls Einblicke in das neue Gebiet Ost-Gondor. Dieses werden wir unweigerlich durchqueren auf unserer Reise von Pelargir in Richtung Osgiliath. Ost-Gondor ist unterteilt in drei Untergebiete: Ober-Lebennin, Lossarnach und Süd-Ithilien. Da ich die Epische Geschichte in Kombination mit dem Gebiet Ost-Gondor abhandele, ist der Artikel sehr umfangreich. Trotz zahlreicher Bilder gibt es viel zu lesen. Ich hoffe es macht euch trotzdem Spaß und ich kann euch einen kleinen Einblick in das Kommende gewähren.

Epische Geschichte Band IV, Buch 3: Stimmen aus der Vergangenheit

Episch Band IV: Buch 3 Kapitel 1 und 2Wir beginnen unsere Reise am Besten mit der Epischen Geschichte und nehmen auch gleich die automatisch verliehene Quest „Einführung: Ost-Gondor“ an. Beides startet bei Aragorn, im Lager der Grauen Schar – Buch 3 ist allerdings nur annehmbar, wenn wir zuvor Buch 2 abgeschlossen haben. Wer das also noch nicht gemacht oder geschafft hat, sollte das bis zum Livegang nachholen, um direkt fortfahren zu können.
Kapitel eins der Epischen Geschichte führt uns erstmal in den Norden von Pelargir, wo wir Fußspuren am Weg entlang finden. Diese müssen wir auch anklicken, damit die verängstigten Haradrim in der Nähe auftauchen, die wir besiegen müssen. Das müssen wir dreimal machen, bevor wir dem Weg weiter folgend nach Erynos gehen sollen. Direkt am Eingang sprechen wir mit Thurineth und wenden uns nach Westen an der Mauer von Erynos entlang. Um die Ecke taucht dann ein Haradrim-Zauberer auf, den wir ansprechen und besiegen müssen. Abgeben müssen wir Kapitel eins wieder bei Aragorn.

Das nächste Kapitel spielt innerhalb von Pelargir (im westlichen Teil), wo wir die Graue Schar bei den Vorbereitungen für die weitere Reise von Aragorn unterstützen sollen. Dafür starten wir bei Aragorn eine Reihe von „Schwarze Segel“-Quests – vier Stück an der Zahl, die wir von Langlas, Calenglad, Lothrandir und Daervunn angeboten bekommen. Jede Quest beinhaltet erstmal, dass wir mit weiteren Mitgliedern der Grauen Schar in Pelargir sprechen müssen. Schließlich erhalten wir dann vier verschiedene Aufträge, die wir in Pelargir erledigen sollen:

  • 2x Vorräte per Fuß auf das Flaggschiff transportieren
  • Schwerter der Korsaren am Kai einsammeln
  • eine Karte vom Anduin in einer der Kisten auf dem Markt finden
  • mit Corunir über Golodir und mit Golodir selbst über dessen Verfassung sprechen

Epische Geschichte: Band 4, Buch 3 Kapitel 2Nachdem wir alles erledigt haben, kehren wir in das Lager der Grauen Schar zurück und geben die einzelnen Quests bei den Dunedain und die Hauptquest bei Aragorn ab. Das Kapitel schließen wir bei Angbor, der direkt neben Aragorn steht, ab und fahren mit Kapitel drei fort. Das führt uns bereits nach Glaniath in Ober-Lebennin – also nach Ost-Gondor. Doch bevor wir uns dorthin begeben, machen wir noch die Quest „Einführung: Ost-Gondor“ mit, die wir nach dem ersten Login erhalten haben. Dafür müssen wir in Ost-Pelargir mit Angbor sprechen und zwei Quests für ihn erledigen: einmal müssen wir drei seiner Männer zusammen trommeln und drei andere seiner Männer sollen wir nach merkwürdigen Dingen befragen, die sie evtl. in Pelargir beobachtet haben.  Anschließend beruhigen wir noch Faltharan, der in der Nähe des Ost-Tores von Pelargir steht. Danach werden wir endlich in die neue Stadt Glaniath geschickt. Also machen wir uns nun auf den kurzen Weg dorthin.

Willkommen in Ost-Gondor

Ost-Gondor: Ober-Lebennin ÜberblickIn Glaniath angekommen, nehmen wir erstmal dort alle verfügbaren Quests an. Die können wir nämlich gut mit unserer Epischen Geschichte kombinieren. Widmen wir uns also wieder unserem Kapitel 3, in dem wir 10 Haradrim besiegen müssen. Ich habe dazu das Gebiet im Süden von Glaniath aufgesucht, in dem ich nicht nur die nötigen Haradrims finde, sondern auch das Holz sammeln kann, für die Glaniath-Quest. Die Befreiungsquest am Leuchtfeuer, im Nordwesten von Glaniath, sollten wir anschließend ebenfalls machen. Danach werden wir sowohl von Glaniath aus, als auch per Epische Geschichte nach Tumladen geschickt. Das befindet sich im Norden von Glaniath und ist ein Bereich, wo sich Flüchtlinge aus Minas Tirith aufhalten.

Ost-Gondor - Tumladen: Lady Terenis, Schwester von DenethorWir sollten in Tumladen alle Quests annehmen und erledigen. Dabei lernen wir neben den Flüchtlingen, mit denen wir für unsere Epische Geschichte reden müssen, auch Lady Terenis, Denethors Schwester, kennen. Bei Angbor, der am Eingang von Tumladen steht, können wir die Epische Geschichte weiterführen. Doch bevor wir weiterziehen, sollten wir erst alle Quests in und um Tumladen, bzw. in ganz Ober-Lebennin, erledigen. Am Schluss überschneiden sich die beiden Stränge nämlich wieder.

Ost-Gondor - Furt des Erui: Endkampf mit den Hüterinnen der FlüsseDie Quests aus Tumladen führen uns bis an den südöstlichen Rand dieses Gebiets und noch weiter. Eine der letzten Questreihen führt uns auch zur Einsamen Lady, die die Hüterin des Flusses Erui ist, der dort fließt. Sie ist sehr wütend auf die Haradrim, die den Fluss „beschmutzen“. Bevor sie völlig durchdreht, werden wir zurück bis ins Zentrum Gondors zu Roamingstar geschickt. An den verschiedenen Nebenflüssen treffen wir auch die anderen Hüterinnen der Flüsse. Bei Roamingstar angekommen, betreten wir schließlich eine Solo-Instanz, in der die vier Schwestern versuchen ihre fünfte Schwester zu beruhigen. Dabei müssen wir gegen mehrere Geister-Rüstungen kämpfen, die die Einsame Lady heraufbeschwört. Am Ende müssen wir noch eine Nemesis-Rüstung besiegen.

Nach der Solo-Instanz landen wir, zum Glück, an der Furt des Erui – im Osten von Ober-Lebennin, die wir für die Epische Geschichte finden müssen. Außerdem müssen wir hier auch sechs Haradrim besiegen. Anschließend geben wir die Epische Quest bei Angbor ab, der auf einem Hügel etwas weiter im Nordwesten der Furt steht. Sinnvoller Weise können wir jetzt noch nach Tumladen zurückkehren und eventuelle offene Quests dort abgeben, bevor es weiter geht. Denn egal ob Epische Geschichte oder Questreihe, wir werden jetzt weiter nach Lossarnach geführt.
weiterlesen


Epische Geschichte führt zum Zentrum Gondors

Mit dem kommenden Update gibt es nicht nur die neue Klasse, sondern es wird auch die Epische Geschichte fortgeführt und das neue Gebiet Zentrum Gondors kommt dazu. Es erwarten uns viele neue Quests, eine gewohnt gondorische Landschaft und eine schöne Epische Geschichte, welche mit der neuen (offensiven) Epischen Schlacht – um die Hafenstadt Pelargir – endet. Ein Wiedersehen mit Aragorn, Gimli und Legolas gibt es auch. Das Zentrum Gondors ist um einiges düsterer als West-Gondor, da der gesamte Himmel von dunklen Wolken bedeckt ist. Typische Gegnergruppen, wie Orks, Untote, Spinnen, Korsaren, Haradrim und Halbtrolle erwarten uns. Auch berittene Haradrim gibt es, genauso wie neue Kampfgruppen. Doch beginnen wir unser Abenteuer erstmal in Dol Amroth.

Start bei Lothíriel – Die Schiffe von Gondor

Update 15: Episch Kapitel 1Per direkter Questannahme bekommen wir, nach dem Einloggen, die Aufgabe Lothíriel aufzusuchen. Die befindet sich in der großen Halle in Dol Amroth – dort wo das letzte Buch geendet hat. Von ihr bekommen wir nicht nur die Folgeaufgabe, die uns zum Zentrum Gondors schickt, sondern auch Band IV Buch 2 Kapitel 1. Für die epische Aufgabe bleiben wir vorerst in Dol Amroth und begeben uns zum Hafen. Dort sollen wir mit dem Kapitän des nördlichsten, vor Anker liegenden, Schiffs reden. Dort angekommen halten wir Ausschau nach der Korsarenflotte, die vor uns in der Bucht zu sehen ist. Danach geht es zum östlichsten Gondor-Schiff. Wieder halten wir Ausschau und erblicken ein Flaggschiff der Korsaren. Jetzt gehen wir noch rüber zum südlichsten Gondor-Schiff und schließen Kapitel 1 bereits ab.

Update 15: Episch Kapitel 2Der Kapitän des südlichsten Schiffs möchte, dass wir seine Crew zurückholen, die im Harfnerhof von Dol Amroth zu finden ist. Dort sprechen wir mit fünf Crewmitgliedern und kehren zu dem Schiff zurück. Doch bevor wir an dem Schiff ankommen, müssen wir einen Dock zuvor links abbiegen (dort wo man die tägliche Angelquest machen kann). Denn dort stehen einige Crewmitglieder einem Korsaren-Boten der Umbar gegenüber. Wir sprechen mit dem Kapitän, dann mit dem Boten und kehren zu Lothíriel zurück. Bei ihr geben wir Kapitel 2 ab und erhalten direkt Kapitel 3, für das wir über Lothíriel in eine Privat-Instanz reisen müssen.

Lothíriel braucht Hilfe bei der Entscheidung was sie nun tun soll: Balakhôr, der Anführer der Korsaren, hat den Boten geschickt um Lothíriel auf sein Flaggschiff einzuladen. Nachdem wir uns die Meinung von Lothíriel und Dortaneth angehört haben, müssen wir Lothíriel sagen für was sie sich entscheiden soll. Egal wie ihr euch entscheidet, ihr selbst müsst auf jeden Fall zu Balakhôr auf sein Flaggschiff gehen. ;) Dazu werden wir von Lothíriel direkt dorthin geportet, wo wir auf den Anführer der Korsaren treffen. Der geht ein paar Schritte mit uns auf Deck spazieren und bietet uns dann etwas zu trinken an: das können wir annehmen oder ihm unsere Meinung sagen. Er geht nochmal ein paar Schritte mit uns und verlangt quasi die Kapitulation von Gondor. Wir können nun ebenfalls aus drei Forderungen wählen. Egal welche wir wählen, er wird wütend und schickt uns zurück. Dafür sollen wir über Board springen, weil er uns kein Boot gibt. Er fängt an bis fünf zu zählen, doch kommt gerade mal bis drei, bevor Balakhôr selbst und drei weitere Korsaren auf uns losstürmen. Mein Barde konnte dem nichts entgegen setzen, da der Schaden sehr hoch ist. Ich würde also den Sprung über Board empfehlen. ;) Anschließend ist die Privat-Instanz abgeschlossen, wir landen automatisch auf einem der Gondor-Schiffe und sprechen dort mit dem Kapitän, der uns zu Lothíriel schickt. Anstatt das Kapitel bei ihr abzuschließen, werden wir von ihr nun endlich in die erste Stadt im Zentrum Gondors – Ethring – geschickt.

weiterlesen


Beorninger als neue Klasse und auf nach Gondor

Executive Producer Aaron Campbell hat einen erneuten Brief an die Community veröffentlicht. Darin enthüllt er einige Informationen und gibt uns einen kleinen Leitfaden für dieses und das kommende Jahr, betreffend HdRO. Er verrät uns, das die neue Klasse die Beorninger sein werden und wie es mit HdRO Richtung Gondor geht. Außerdem stehen uns 10 neue Level bevor, Belagerungswaffen in den Ettenöden und mehr.

Die neue Klasse: Beorninger

Als wichtigste Information erfahren wir endlich was die neue Klasse sein wird: die Beorninger. Diese Art ist eng mit den Rohirrim und den Menschen von Thal verwandt, soll leichte Rüstung tragen und Wut sammeln können – haben sie genug Wut gesammelt, können Sie sich in einen mächtigen Bären verwandeln. Allerdings klingt das für mich momentan danach, als könne es nur von Menschen gespielt werden. Wir werden mehr Informationen im Laufe des Jahres erfahren.

Erste Schritte nach Gondor

Das zweite Update des Jahres (wahrscheinlich im Sommer diesen Jahres) führt uns bereits nach Gondor. Als neuer Band (4) der Epischen Geschichte erhalten wir Einblick in den Pfad der Toten und Dol Amroth – die erste Stadt in Gondor. Außerdem bekommen wir fünf neue Level dazu.
Zwischen dem zweiten und dritten Update geht es als Abstecher in die Totensümpfe um den Weg der Hobbits zu verfolgen. Beim dritten Update können wir uns der Armee der Toten anschließen um die Korsaren von Umbar zu besiegen. Das führt uns auch zum großen Hafen Pelargir (am Anduin-Delta). Wieder bekommen wir hier fünf neue Level dazu. Für VIPs sind alle diese Aufgaben und neuen Level kostenfrei.

Weitere Informationen im Überblick

  • das Unterkunft-System erhält nun kein großes Update mehr: man wolle vor allem das Spiel und die Welt von Mittelerde weiterentwickeln. Kleinere Updates für die Unterkünfte sind dennoch nicht ausgeschlossen.
  • Sippen: es soll ein Handwerks-System geben, welches mit dem Sippenhaus verbunden wird. Außerdem soll es Sippentaten geben, die man gemeinsam abschließen kann.
  • bei neuen Regionen wird zukünftig mehr auf die Balance geachtet und die Gegner entsprechend angepasst bzw. neue hinzugefügt
  • im PvMP werden Belagerungswaffen eingeführt, z.B. Katapulte
  • die Epischen Schlachten werden weiter aktualisiert, verbessert und noch dieses Jahr wird es eine neue Epische Schlacht geben

Erste Ausblicke auf 2015

Zur Jahresmitte geht es tiefer nach Gondor, genauer nach Osgiliath, das direkt von den Armeen Saurons bedroht wird. Am Jahresende kommen wir zur entscheidenden Schlacht auf den Pelennor-Feldern nach Minas Tirith.

Was haltet ihr von diesem Ausblick? Hättet ihr mit dem Beorninger als neue Klasse gerechnet? Freut ihr euch drauf oder steht ihr dem allen skeptisch gegenüber?


Update 13 Beta: Episches Buch 14 – Die Wasser von Isengart

Wie immer, beginne ich meine Berichte von der Beta mit dem Epischen Buch. Ein neuer Inhalt des kommenden Update 13 ist nämlich das neue epische „Buch 14 – Die Wasser von Isengart“. Wie der Name schon andeutet, werden wir nach Isengart gehen, welches offenbar überflutet ist. Wir werden auf unerwartete Verbündete treffen und einen vermissten Charakter mit seinen Landsleuten zusammenbringen. Neben der eigentlichen Story und vielen altbekannten Charakteren, bekommen wir außerdem Zugang zu zwei neuen Sitzungsspielen, die uns ein wenig erklären wie es zum überfluteten Isengart gekommen ist. Doch alles der Reihe nach.

Hinweis: Bitte beachtet, dass dieser Artikel durch aus Informationen enthalten kann, die euch später den Spielspaß verderben können. Beachtet das, bevor ihr weiterlest.

Aufbruch nach Isengart

Episch Band 3 Buch 14: Start in Helms KlammBevor wir überhaupt loslegen können, müssen wir auf jeden Fall Episch Buch 13 abgeschlossen haben, bevor wir das neue Buch 14 annehmen können. Per Post werden wir von Gandalf informiert, dass wir mit ihm auf den Schlachtfeldern von Helms Klamm reden sollen. Nett wie Gandalf ist, erinnert er uns auch daran, zur richtigen Helms Klamm Tageszeit (nämlich Sonnenaufgang) zu reisen, damit wir ihn auch antreffen.

Gandalf informiert uns darüber, dass er beschlossen hat nach Isengart zu reisen, um Saruman zur Rede zu stellen. Um alles vorzubereiten sollen wir auf den Feldern mit Rohirrim sprechen, die uns ihre schnellen Pferde zur Verfügung stellen und nebenbei noch einige verwundete Rohirrim verarzten. Ist das erledigt, erwarten uns Erkenbrand und Eomer, die uns wiederum zu Déorwine schicken, der wohl gerade Schlafsäcke für die Reise vorbereitet.

Bei Déorwine geben wir schließlich Kapitel eins ab und starten mit Kapitel zwei („Unerwartete Verbündete“), wodurch wir in eine Instanz geportet werden. Wir finden uns im Fangorn wieder. Während wir mit Gandalf, Théoden, Éomer, Legolas, Gimli und Aragorn den Weg entlang reiten, bemerkt Legolas plötzlich ein paar Ents rechts von uns, die offensichtlich ebenfalls auf dem Weg nach Isengart sind.

Die Ankunft der Dunedain

Episch Band 3 Buch 14: Ankunft der DunedainWir machen einen Sprung und landen hinter der Furt des Isen, in der Pforte von Rohan, nahe Grimbolds Lager. Éomer vernimmt einen ankommenden Reiter hinter uns und plötzlich stehen wir Calenglad gegenüber, der auf der Suche nach Aragorn ist. Doch er ist nicht allein, es gesellen sich weitere bekannte Gesichter dazu: Golodir, Radanir, Corunir und Halbarad. Mit ihnen werden wir noch zu tun haben.

Hier endet schließlich Kapitel zwei, wir können die Instanz verlassen und haben noch Halbarad und Aragorn vor uns. Die schicken uns jetzt, beginnend mit Kapitel drei, weiter nach Norden – Richtung Isengart. Wir machen uns also auf den Weg. Kurz nachdem wir das Gebiet Nan Curunir erreicht haben, taucht Gandalf vor uns auf, der uns ebenfalls weiter nach Norden schickt – der Turm von Orthanc ragt bereits am Horizont auf.

Die Ents erobern Isengart

Episch Band 3 Buch 14: Ankunft in IsengartSobald die Mauern und das Tor von Isengart in Sichtweite kommen, fällt gleich auf, dass die Mauer ziemlich beschädigt aussieht. Vor dem Tor stehen auch keine Trolle mehr, statt dessen sitzen da auf einem Stein – ganz gemützlich – zwei Hobbits: Merry und Pippin. Die schicken uns, mit Kapitel vier beginnend, erstmal in das Torhaus: weiteres Pfeifenkraut holen – typisch Hobbits. Hat man das erledigt, taucht Aragorn auf, bei dem man das Kapitel abgibt.

Hinweis: Nach Abgabe von Kapitel vier, könnt ihr bei Merry ein Sitzungsspiel starten. Darin seit ihr selbst Baumbart und erfahrt die Zwischengeschichte, wie Merry und Pippin für den Marsch der Ents sorgen, in dem sie am Enthing teilnehmen.

Kapitel fünf schickt uns schließlich zu Gandalf, der am Fuße des Turms von Orthanc auf uns wartet (der „Eingang“ ist nicht wie bisher an der südlichen Seite des Turms, sondern Gandalf wartet an der östlichen Seite auf den Stufen zum Turm). Außer Gandalf finden wir auch Baumbart hier wieder, der uns fortschickt, den Norden, Süden und Westen von Isengart zu erkunden. An den entsprechenden Stellen finden wir einen toten Ent, einen toten und einen sterbenden Ork – während rundherum alles kaputt ist und das Wasser, bei meinem Hobbit, hüfthoch steht.

Hinweis: Nach Abgabe von Kapitel fünf, könnt ihr bei Baumbart das nächste Sitzungsspiel starten. Dieses zeigt die Ents, wie sie die Mauern von Isengart zerstören. Außerdem dürft ihr – wieder als Baumbart – ein paar Orks plätten. Viel Spaß! :)

Ein Wiedersehen unter Freunden

Mit Kapitel sechs geht es nun etwas abseits der Geschehnisse und hat mehr mit den Dunedain zu tun, bzw. mit Lothrandir. Wer sich noch erinnert, der wurde in Band III Buch 4 Kapitel 18 zusammen mit uns gefangen genommen und nach Isengart gebracht (danach kam die Reihe, die wir als Gefangene in den Tiefen Isengarts verbracht haben – von Lothrandir hatten wir danach nichts mehr gehört). Wir bekommen nun die Aufgabe nach Lothrandir zu suchen, dafür sollen wir den Eingang zu den Tiefen Isengarts finden (der befindet sich immer noch im Norden). Dort angekommen, treffen wir auf Golodir, der uns aufträgt ein paar zurückgebliebene Orks zu erledigen und nach einem Schlüssel zu durchsuchen. Haben wir den Schlüssel gefunden, sollen wir, in Kapitel sieben, zu Halbarad gehen, der noch ungeöffnete Türen zur Verfügung hat. Bei ihm starten wir schließlich eine Instanz und landen in den überfluteten „Gruben von Isengart“, wo wir weiter nach Lothrandir suchen sollen.

Nachdem wir ein paar verbliebene Uruks erledigt haben, geht es weiter in die Gruben, wo wir auf Halbarad treffen. Schließlich taucht auch Gun Ain auf und kurz darauf auch Lothrandir. Gun Ain kennen wir noch unter dem Namen „Avair“ aus der Epischen Geschichte in Forochel. Doch auch in Band III Buch 4 Kapitel 20 treffen wir auf sie, während unserer Gefangenschaft in den Tiefen Isengarts, wo wir Saruman gegenüber stehen. Da erfahren wir, dass sie inzwischen Saruman dient. Lothrandir sieht, ehrlich gesagt, furchtbar aus und sein Wille soll, laut Gun Ain, von Saruman gebrochen worden sein. Nachdem wir einmal gegen Gun Ain gekämpft haben, tauchen die anderen Dunedain auf und Lothrandir kippt um, scheinbar tot. Gun Ain steht während dessen wieder auf, kommt offenbar zu Sinnen und erzählt uns die Wahrheit über Lothrandir: er ist nicht der der tot auf dem Boden liegt, sondern er ist nicht weit entfernt in einer Zelle. Gun Ain gibt uns den Schlüssel dazu. Wir gehen also noch mal ein wenig zurück, nehmen eine andere Abbiegung und stehen vor der Zelle, in der wir tatsächlich Lothrandir wiederfinden. Bei Halbarad können wir die Quest abgeben und die Instanz verlassen.

Episch Band 3 Buch 14: Ende auf den Stufen des TurmsZurück auf den Stufen des Turms von Orthanc, müssen wir nochmal mit allen anwesenden Personen sprechen und beenden damit das Buch 14. Belohnungen gab es keine besonderen, nur zum Schluss können wir eine Tat abschließen (wenn man alle anderen Bücher von Band III abgeschlossen hat), die uns den Titel „Freundin des Erben Isildurs“ verleiht. Momentan gibt es also noch keine Konfrontation mit Saruman, aber da das Buch relativ abrupt endet, kann man davon ausgehen, dass es dann im nachfolgenden Buch weitergeht. Insgesamt hat mir das Buch 14 sehr viel Spaß gemacht, die beiden Sitzungsspiele sind nett eingebaut und das Wiedersehen mit all den bekannten Dunedain hat schöne Erinnerungen hervorgerufen. Alles in allem ein gelungenes Buch!

Hinweis: Wenn ihr im Verlaufe des Buches wo anders hinportet oder das Buch (versehentlich) abbrecht, könnt ihr es auch wieder neu annehmen. Allerdings nicht, in dem ihr über Galtrev, bzw. die Pforte von Rohan nach Nan Curunir reitet! Ihr müsst über die Westfold und dort zu Fuß über die Furt des Isen gehen, dann gelangt ihr in das passende Gebiet und trefft auch die Questgeber auf dem Weg dahin.


Epische Geschichte und West-Rohan mit Helms Klamm

Mit der Erweiterung Helms Klamm wird die Epische Geschichte um drei neue Bücher, die zu Band III gehören, erweitert: Buch 11, 12 und 13. Da die Bücher stark mit der eigentlichen Quest-Reihe verbunden sind und sich wie ein roter Faden durch das Gebiet ziehen, habe ich entschlossen hier auf beides einzugehen. In diesem Artikel werde ich also sowohl auf die Epische Geschichte, als auch auf die Quest-Reihe, bzw. das neue Gebiet West-Rohan eingehen. Um alles ein wenig zu unterteilen habe ich versucht es mit Überschriften übersichtlich zu gestalten. Außerdem will ich euch nicht zuviel Text vorlegen, also habe ich mich auf die ersten 2-3 Gebiete und das Buch 11, sowie das halbe Buch 12 beschränkt. Es soll euch einfach nur einen kleinen Einblick geben in das was uns erwartet. Und soviel sei gesagt: die Landschaft ist mal wieder genial umgesetzt, wir sehen viele bekannte Orte aus Buch und Film, das Questen macht Laune und die Epische Geschichte ist sehr fesselnd. :)

Epische Geschichte: Buch 11 – Die Goldene Halle

Screenshot: Gräber vor Edoras (Epische Geschichte)Wie der Titel schon verrät, führt das Buch uns recht schnell in die große Stadt Edoras. Aber zuerst werden wir zu Nona geschickt – in die Wildermark, in die Höhle wo Buch 10 geendet hat. Im Anschluss müssen wir zu der Furt zurückkehren, wo wir am Ende von Buch 9 noch nicht rübergelassen wurden. Dort werden wir bereits von einem Rohirrim empfangen, der uns direkt zu Horn schickt – zu den Gräbern vor Edoras (siehe Screenshot links). Von da geht es direkt zur Goldenen Halle Meduseld. Die Epische Geschichte zeigt uns in der ersten Solo-Instanz die Ankunft von Gandalf, Legolas, Aragorn und Gimli – sowie die Austreibung des Bösen aus Theoden. In den folgenden Kapiteln wird Grima immer wieder Thema des Gesprächs und wir müssen verschiedene Hinweise auf seine Taten und mögliche Verbündete finden – das wird uns auch in den weiteren Kapiteln und Büchern beschäftigen.

Wird Grima schließlich fortgeschickt, macht sich Theoden auf den Weg naScreenshot: Reiter Theodens vor Edorasch Helms Klamm. In Kapitel 10 verabschiedet er sich an der Flussfurt und reitet mit seinen Reitern gen Westen. Uns hinterlässt er die Aufgabe Éowyn bei ihren Vorbereitungen zu helfen, damit alle Bewohner Edoras schnellstmöglich aufbrechen können. (siehe Screenshot rechts)
Wir landen schließlich wieder bei Éowyn vor Meduseld und schließen hier bereits unsere Epische Geschichte von Buch 11 ab. Im ersten Kapitel des neuen Buches erhalten wir erstmal die Aufgabe den Bewohnern von Königsstatt zu helfen und erst weiter zu reisen (nach Unterharg) wenn wir bereit sind. Sobald wir die Aufgabe annehmen, nach Entwasser (das Dorf direkt nach der Entfurt) zu reisen werden wir auch schon direkt dorthin geportet. Ab hier beginnt im Prinzip die eigentliche Quest-Reihe.

Quest-Reihe: Königsstatt

Screenshot: Karte von KönigsstattWie auch bei den kommenden Quests, müssen wir nun die Bewohner von Königsstatt unterstützen und teilweise dazu überreden sich auf die Reise nach Dunharg zu begeben. Wir starten in Entwasser bei Thane Edric. Neben einfachen Sammelaufgaben, müssen wir auch Orks und Uruk-Reiter in der Umgebung besiegen. Die ausgewogenen ca. 15 Quests in diesem Dorf enden damit, dass der Thane meint er schafft das alles nicht. Er reißt mit euch nach Edoras und gibt Éowyn die Schuld am Leiden seines Volkes. Es entbrennt ein Streit, in dem wir den Thane besiegen müssen und schließlich mit Éowyn zurück nach Entwasser reisen. Dort verteidigen wir das Dorf gegen die einmarschierenden Orks. Haben wir auch den Ober-Uruk besiegt, geht es – zusammen mit Éowyn – wieder zurück nach Edoras.

Königsstatt: Edoras

Screenshot: Karte von EdorasAb hier haben wir die Wahl, denn wir erhalten von Éowyn gleich drei Quests: nach Mittelaue reisen, den Bewohnern von Edoras helfen oder nach Unterharg reisen (wo dann auch die Epische Geschichte weiter geht). Ich persönlich habe mich für die Edoras Variante entschieden. Da ich schließlich jetzt eh in Edoras war, habe ich dort gleich sämtliche Quests erledigt.
Wie bereits erwähnt sollen wir den Bewohnern helfen sich auf die Reise vorzubereiten, aber andere müssen auch erst überzeugt oder überredet werden aufzubrechen. Insgesamt erwarten euch hier ebenfalls ca. 15 Quests. Als Aufgaben müssen wir z.B. mit melancholischen Leuten sprechen und diese aufmuntern, ein Kind in der Umgebung von Edoras finden, fischen, Tierhäute und Zutaten für Tee sammeln, Brot backen und an Bedürftige verteilen, Getreide wässern und ernten, Wagen reparieren und die Methalle aufräumen.
Haben wir auch das alles erledigt, können wir uns schließlich nach Unterharg begeben. Da Mittelaue noch ein Level über mir lag habe ich das zumindest so gemacht.

Epische Geschichte: Buch 12 – Krieg in der West-Emnet (Kapitel 1-3)

Screenshot: Dunkle Tür im DimholtKurz vor Unterharg treffen wir wieder auf Horn, der uns aufträgt ein paar Dinge von Wargen und Orks in der Umgebung einzusammeln. Anschließend sollen wir ihn vor der dunklen Tür im Dimholt treffen. Von hier aus schickt uns die Epische Geschichte allerdings schon gleich weiter: Kapitel 3 führt uns nämlich nach Aldburg in der Ostfold. Also in ein neues Gebiet, welches wir aber noch nicht anstreben.

Königsstatt: Unterharg

Neben den Dingen, die wir für Horn einsammeln sollen, werden wir hier von einer rohirrischen Frau gebeten, alles auf die Ankunft der Flüchtlinge vorzubereiten. Dazu gehört die Verteidigung, bzw. Säuberung der Wälder von Orks, das Sichern der Straßen zur Hornburg und nach Dunharg, das Sammeln von Zeltteilen, sowie der Aufbau von „Fake-Kriegern“ (die sollen wohl der Abschreckung dienen). Eine Ork-Höhle müssen wir auch noch besuchen und dort u.a. gefangene Rohirrim befreien.
Insgesamt sind hier „nur“ ca. 10 Quests zu erledigen, so dass wir schon bald nach Mittelaue reisen können.

Königsstatt: Mittelaue

Auch in Mittelaue müssen wir wieder den Bewohnern zur Seite stehen. Neben dem Einfangen von Pferden, dem Auskundschaften der Umgebung und der Bekämpfung von Orks und Dunländern, entdecken wir außerdem ein schwarzes Schaf unter den Bewohnern. Am Ende der Quest-Reihe, gehen wir mit dem Thane wieder in eine Solo-Instanz, müssen ihn überreden, dass er selbst zu seinen Leuten steht und sie unterstützen sollte. Vor der Methalle angekommen steht bereits ganz Mittelaue in Flammen. Wir müssen Orks vertreiben, das schwarze Schaf unter den Bewohnern stellen und schließlich aus der Flammenhölle fliehen.

Daran anschließend landen wir – wieder mal – in Edoras bei Éowyn. Wir erhalten die Aufgabe alles für den Aufbruch nach Dunharg vorzubereiten. Allerdings kann man diese Aufgabe erst abschließen (bzw. erledigen) wenn man eine gewisse Edoras-Aufgabe und die Epische Geschichte von Buch 12 Kapitel 5 und 6 erledigt hat.

weiterlesen


Reiter von Rohan Beta: Epische Story – Band III Buch 9

Das Buch 9 hat zwar nur 9 Kapitel, aber wir besuchen, zumindest kurzzeitig, den Fangorn-Wald erhalten aber auch einen tollen Einblick nach Edoras und die Goldene Halle Meduseld. Glaubt mir der Anblick lohnt sich, allein grafiktechnisch. Ansonsten macht ihr in diesem Buch hauptsächlich Aufgaben für Eomer.

Warnung: Hiermit möchte ich euch darauf hinweisen, dass die Artikel Informationen aus der kommenden Erweiterung enthalten. Dem einen oder anderen könnte das vielleicht den Spaß verderben. Außerdem sind dies Eindrücke und Screenshots vom Beta-Server – Änderungen gegenüber der Live-Version, laut Turbine, nicht ausgeschlossen.

Buch 9 beginnt Richtung Fangorn

Start in Eawort bei EomerDieses Buch geht gleich im Anschluss von Buch 8 weiter. Wir sprechen mit Eomer bzw. Eothain außerhalb der Mead Hall in Eaworth. Von denen werden wir zum Fangorn geschickt, dazu geht es nördlich bzw. nord-westlich von Eaworth weiter. Dort angekommen erwarten uns schon Eomer und Corudan an einem großen Haufen von Uruk-Überresten, die verbrannt sind. Das sollte eigentlich jeden an die Uruks erinnern, die Merry & Pippin verschleppt haben, und anschließend von den Rohirrim, unter Eomer, nieder gemetzelt wurden. Im normalen Questverlauf im Fangorn trifft man dann übrigens auch auf Merry, Pippin und Baumbart.

Verbrannter Urukhaufen am Rand vom FangornNun aber zurück zum Buch 9: an diesem „Scheiterhaufen“ müsst ihr mit einem Ork interagieren und bekommt darauf hin die Aufgabe acht Orks im Fangorn-Wald zu töten. Das ist schnell gemacht und ihr werdet zu einem Ent geschickt und die Quest abzugeben. Von dem Ent geht’s wieder zu Eomer, der euch wiederum zu Horn nach Eaworth schickt. In der Mead Hall von Eaworth sollt ihr dann wieder mit Eomer sprechen und begleitet ihn in die Instanz „Der Stein von Wyrgende“. Dort erzählt euch Eomer ein wenig über den Stein, bevor ihr euer Kriegsross satteln müsst um sechs Warg-Reiter zur Strecke zu bringen.
Habt ihr alle Warg-Reiter erledigt (manchmal müsst ihr ein wenig großflächiger abreiten um alle zu finden), kehrt zu Eomer zurück und sprecht mit ihm. Nun könnt ihr die Instanz verlassen und müsst nach Snowbourn um mit Eomer zu sprechen. Dann noch mit Grimstan reden und wieder mit Eomer, danach müsst ihr fünf Speere und fünf Feuertöpfe von Wargreitern in den Suthofen einsammeln. Diese findet ihr etwas östlich von Snowbourn. Kehrt mit den Gegenständen zu Eomer zurück.
Anschließend müsst ihr mit drei verschiedenen Rohirrim in Snowbourn reden und mit ihnen trainieren. Sind die drei erledigt, kehrt ihr zu Horn und Corudan zurück und sprecht nun noch mit Eomer.

Reise nach Edoras

Bei Eomer startet ihr nun die Instanz und reist mit Eomer, Horn und Corudan nach Edoras, wo ihr die Goldene Halle Meduseld betretet. Am Eingang erwartet euch der bekannte Hama und fordert euch auf eure Waffen draußen zu lassen. Schließlich dürft ihr hinein und bekommt eine Audienz bei Theodén. Tipp: Nehmt euch die Zeit und schaut euch die Halle genau an – wieder viele Liebe zum Detail und toll umgesetzt! Bevor ihr an der Reihe seit, beobachtet ihr wie Grima einen Barden von Theodén entlässt und abführen lässt. Danach müsst ihr mit Eomer sprechen und seht einen Streit zwischen Eowyn, Grima und Eomer. Im Anschluss daran wird Eomer abgeführt und ihr bleibt mit Horn und Corudan zurück. Grima redet nun eine ganze Weile um zu demonstrieren wie „mächtig“ er doch ist. Daraufhin verbannt Grima euch, Horn und Corudan aus Edoras und ihr könnt die Instanz verlassen.

Wir sind nun bei Kapitel 9 angelangt. Ihr drei findet euch in Ost-Rohan im Entwasser-Tal wieder. Hier müsst ihr nochmal mit Horn sprechen und mit Hunbald (der den Flussübergang schützt und euch wohl begleitet hat). Jetzt noch bei Corudan das Buch beenden. Als Belohnung gab es zum Schluss ein Stufe 8er Relikt und ein 2. ZA Level 85 Zaumzeug. Ob sich das in der Live-Version noch ändert wage ich zu bezweifeln. ;)

Damit haben wir nun alle drei epischen Bücher durch, die mit „Reiter von Rohan“ eingeführt werden. Leider, habe ich diesmal beim Questen mehr Screenshots zu machen. Aber ist vielleicht auch gut so, gerade die Halle Meduseld soll lieber jeder für sich selbst betrachten.


Reiter von Rohan Beta: Epische Story – Band III Buch 8

Nun geht die Geschichte weiter: Band III Buch 8 steht auf dem Plan. In diesem Buch lernt ihr nun die Rohirrim und fast das gesamte Gebiet Ost-Rohan etwas näher kennen. Ihr unterstützt verschiedene NPCs bei Ihren Problemen und erarbeitet euch das Vertrauen der Bevölkerung. Ich empfehle dringend neben dem Buch auch gleichzeitig alle Quests zu machen, die man zu machen hat. Das gesamte Buch 8 führt euch bis nach Fangorn und bis Level 81. Außerdem durchstreift ihr zwei Gebiete und drei größere Städte wo viele Quests auf euch warten.

Warnung: Hiermit möchte ich euch darauf hinweisen, dass die Artikel Informationen aus der kommenden Erweiterung enthalten. Dem einen oder anderen könnte das vielleicht den Spaß verderben. Außerdem sind dies Eindrücke und Screenshots vom Beta-Server – Änderungen gegenüber der Live-Version, laut Turbine, nicht ausgeschlossen.

Buch 8 – mit Wettrennen nach Ethengels

Nona, Horn und Corudan warten schonWie ich bereits im Artikel über Buch 7 geschrieben hatte, geht das Buch 8 direkt im Anschluss an Buch 7 weiter und startet entsprechend in der ersten Stadt Langhold. Dort ist man allerdings nur kurz, bevor es direkt weiter geht nach Harwick zu unserer bekannten Gruppe: Nona, Horn und Corudan.
Mit diesen reitet ihr nun weiter nach Floodwend im Südosten des Gebietes „Die Steppe“. Hier habt ihr eine Aufgabe zu tun: fünf Ostlinge besiegen und fünf Habseligkeiten einsammeln. Das ist im Nordosten von Floodwend schnell erledigt. Wieder zurück in Floodwend sollt ihr ein Wettrennen gegen den Rohirrim Elfsige bestreiten: von Floodwend in die nächste größere Stadt Ethengels. Dafür habt ihr nur 3 Minuten Zeit – Umwege sind also nicht zu empfehlen.

Elfsige ist in Elthengels angekommenIn Ethengels angekommen, werdet ihr empfangen, aber Elfsige ist dort nicht angekommen. Ihr werdet ausgesendet ihn zu suchen. Nicht weit entfernt von den Toren Ethengels findet ihr ihn auch – von zwei Uruks bedroht. Die sind fix umgehauen und Elfsige gerettet. Dieser erwartet euch nun also in Ethengels. Ihr kehrt dorthin zurück und findet ihn zusammen mit Horn auch dort vor. Redet erst mit Elfsige, dann mit Horn und geht dann in die Taverne von Ethengels. Gebt eine Runde Drinks aus und redet mit drei Rohirrim in der Taverne. Schließlich werdet ihr zu Ingild geschickt, der irgendwo in Ethengels auf euch wartet.

Ethengels verteidigen und weiter nach Cliving

Instanz: Rettung von EthengelsBei Ingild startet ihr eine Instanz. In dieser müsst ihr Nona, Horn & Corudan finden und sie jeweils gegen drei Ork-Wellen à zwei Orks (in der dritten Welle ist immer ein Signatur-Ork) verteidigen. Auch die restlichen Orks, die so rumstehen und die Bürger bedrohen könnt ihr gleich alle mit umhauen. Nachdem ihr eure drei Gefährten gefunden und ihnen geholfen habt, müsst ihr Ethengels nämlich von allen Orks befreien. Seit ihr mit allem durch, kehrt zur Mead Hall von Ethengels zurück und verlasst die Instanz.

Gebietsmarkierungen rund um ClivingNach dieser Instanz werdet ihr weiter nach Cliving geschickt (nördliche Stadt in den Norhofen). Dort angekommen werdet ihr von der Mead Hall aus zu weiteren Rohirrim innerhalb der Stadt geschickt. Cuthred sendet euch schließlich aus, drei Gebietsmarkierungen rund um Cliving abzureiten. Es empfiehlt sich dies mit dem eigenen Kriegsross zu tun, da rund um Cliving viele Warg-Reiter sind und auch Kampfgruppen, die zu Pferd gut zu erledigen sind. Somit kann man auch schön den berittenen Kampf erproben. ;)
Nachdem ihr die dritte Markierung erreicht habt, sollt ihr nun zu Cuthred zurückkehren. Der schickt euch nochmal zur Athelward in der Mead Hall, wo auch Nona, Horn und Corudan wieder sind, mit denen ihr auch reden müsst. Zum Schluss werdet ihr nochmal an Ethengels geschickt (zu Mildrith in der Mead Hall) und von dort weiter nach Süden zur Stadt Faldham.

weiterlesen


Seiten:12