Durchsuche Beiträge in: HdRO-News

Ausblick auf 2018

Kürzlich hat Executive Producer Rob Ciccolini einen Brief an die Community herausgebracht mit Informationen und einem Ausblick auf das kommende Jahr 2018. Mit einem kurzen Rückblick auf 2017 und den Abschluss der eigentlichen Epischen Geschichte, läutet er die noch folgenden Updates ein.

Zunächst einmal wird das Update 21.3 sein, welches noch bis Ende des Jahres erscheint. Es enthält den neuen Raid „The Abyss of Mordath“ (dt. Der Abgrund von Mordath). Darin werden wir unter anderem gegen König Váskmun Grauzahn kämpfen (der eine Zwerg aus der Questreihe mit Gimli in Talath Urui). Der 12-Personen-Raid wird drei Bosskämpfe umfassen und viele neue Belohnungen bereithalten, u.a. neue Slot-Rüstung, Geschmeide und Zweithand-Gegenstände.

Ebenfalls Teil von Update 21.3 werden viele neue Housing-Gegenstände sein, einige davon droppen ausschließlich im neuen Raid. Auch das Julfest wird ein paar Überarbeitungen erhalten und einige neue Gegenstände werden erhältlich sein, z.B. ein Elch-Reittier und zwei neue kosmetische Pets.

Der nächste große Schritt wird dann Update 22 sein. Es wird das neue Gebiet des nördlichen Düsterwalds beinhalten und wird uns ermöglichen bekannte Orte, wie den Hof von Thranduil, Thal, Seestadt und den Erebor, zu besuchen. Im Prinzip wird das „Schwarze Buch von Mordor“ dort fortgesetzt. Was uns dann an Geschichte erwartet dürfte spannend werden.

Weitere zu erwartende Änderungen:

  • Rassen-Anpassungen werden fortgesetzt mit den Hobbits und Zwergen
  • die Geige wird als neues Musikinstrument eingeführt (wahrscheinlich mit Update 22)
  • bekannte Szenen aus der Trilogie werden den Weg ins Spiel finden, z.B. die Hochzeit von Aragorn & Arwen
  • in Update 23 werden wir einen Besuch in Minas Morgul wagen und Kankra „hallo“ sagen
  • Klassenfertigkeiten werden ggf. überarbeitet um sich besser mit den Legendären Gegenständen zu entwickeln
  • sämtliche Festlichkeiten erhalten Überarbeitungen
  • die Geschichte um Bingo Boffin wird nächstes Jahr fortgesetzt
Zuletzt bearbeitet: 30.11.2017

Ausblick auf den Sommer 2015

Gestern wurde ein neuer Brief von Executive Producer Athena „Vyvyanne“ Peters veröffentlicht. Sie gibt uns ein paar Einblicke in die aktuellen Geschehnisse im Hintergrund und einen allgemeinen Ausblick bis September diesen Jahres. Für euch habe ich hier die wichtigsten Informationen zusammengefasst:

  • Neue PvMP-Karte: die Entwicklung geht voran, eine erste Version soll bald dem Spielerrat vorgelegt und im Sommer veröffentlicht werden
  • Die Abenteuer von Bingo Boffin: dies ist ein neue Form der Questvergabe. Wir werden den neuen Charakter Bingo Boffin auf seinen Abenteuern begleiten. Dabei erhalten wir jede Woche eine neue Episode seiner Aufgaben, die uns weiter vorantreibt.
  • Minas Tirith: an der Stadt wird mit Hochdruck gearbeitet um die Grundlage für eine überraschende Inszenierung der Belagerung Gondors zu bilden
  • Neuer Shop: dieser wird überarbeitet und soll Mitte Juli fertiggestellt werden. Mehr Zahlungsmöglichkeiten, übersichtlichere Benutzeroberfläche und bessere Performance soll er dann bieten. Es ist möglich, dass man ab 12. Juni mit Einschränkungen am derzeitigen Shop rechnen muss.
  • Neue Server und Datencenter: die EU-Server werden endlich wieder auch in der EU stehen – nämlich in Amsterdam, die US-Server werden im neuen Datencenter in New Jersey untergebracht. Darüber hinaus werden die Server optimiert bzw. erneuert, mit aktualisierter Hardware und Betriebssystemen ausgestattet. Dieser Vorgang soll bis Ende September abgeschlossen sein.
  • Übertragungssysteme und Serverzusammenlegung: künftig soll es über den Launcher möglich sein „kontobasiert“ oder „charakterbasiert“ auf andere Server umziehen zu können (das ermöglicht dann auch den Umzug accountweiter Gegenstände, wie (Mithril-)Münzen, Zeichen, etc.). Außerdem soll es möglich sein, Gilden ohne Verlust der bisherigen Errungenschaften auf neue Server mitzunehmen.

Gerade zum letzten Punkt wird es demnächst noch mehr Informationen geben. Denn ab Einführung des neuen Service haben wir drei Monate Zeit, um weiter in den kleineren Welten zu spielen oder den Umzug auf einen größeren Server vorzunehmen. Was das genau heißt, wird wohl erst in den nächsten Monaten bekannt gegeben und mehr Informationen dazu sind auch sicherlich nötig.

Außerdem wird es noch viele weitere Features geben, die aber nicht näher definiert werden. Alles in allem klingt der Ausblick aber nach einer Menge Änderungen in den nächsten Monaten. Was meint ihr?

Zuletzt bearbeitet: 22.05.2015

8 Jahre HdRO: Jubiläumsfest in Mittelerde

Wieder ist ein Jahr vergangen und Herr der Ringe Online feiert seinen 8. Geburtstag!
Vom 15. bis 28. April lässt ganz Mittelerde die Korken und vor allem das Feuerwerk knallen.

Wer dazu ein paar Informationen sucht, der kann sich gerne folgende Links zu Gemüte führen:

Viel Spaß beim Feiern wünsche ich euch! :)

Zuletzt bearbeitet: 14.04.2015

Beorninger als neue Klasse und auf nach Gondor

Executive Producer Aaron Campbell hat einen erneuten Brief an die Community veröffentlicht. Darin enthüllt er einige Informationen und gibt uns einen kleinen Leitfaden für dieses und das kommende Jahr, betreffend HdRO. Er verrät uns, das die neue Klasse die Beorninger sein werden und wie es mit HdRO Richtung Gondor geht. Außerdem stehen uns 10 neue Level bevor, Belagerungswaffen in den Ettenöden und mehr.

Die neue Klasse: Beorninger

Als wichtigste Information erfahren wir endlich was die neue Klasse sein wird: die Beorninger. Diese Art ist eng mit den Rohirrim und den Menschen von Thal verwandt, soll leichte Rüstung tragen und Wut sammeln können – haben sie genug Wut gesammelt, können Sie sich in einen mächtigen Bären verwandeln. Allerdings klingt das für mich momentan danach, als könne es nur von Menschen gespielt werden. Wir werden mehr Informationen im Laufe des Jahres erfahren.

Erste Schritte nach Gondor

Das zweite Update des Jahres (wahrscheinlich im Sommer diesen Jahres) führt uns bereits nach Gondor. Als neuer Band (4) der Epischen Geschichte erhalten wir Einblick in den Pfad der Toten und Dol Amroth – die erste Stadt in Gondor. Außerdem bekommen wir fünf neue Level dazu.
Zwischen dem zweiten und dritten Update geht es als Abstecher in die Totensümpfe um den Weg der Hobbits zu verfolgen. Beim dritten Update können wir uns der Armee der Toten anschließen um die Korsaren von Umbar zu besiegen. Das führt uns auch zum großen Hafen Pelargir (am Anduin-Delta). Wieder bekommen wir hier fünf neue Level dazu. Für VIPs sind alle diese Aufgaben und neuen Level kostenfrei.

Weitere Informationen im Überblick

  • das Unterkunft-System erhält nun kein großes Update mehr: man wolle vor allem das Spiel und die Welt von Mittelerde weiterentwickeln. Kleinere Updates für die Unterkünfte sind dennoch nicht ausgeschlossen.
  • Sippen: es soll ein Handwerks-System geben, welches mit dem Sippenhaus verbunden wird. Außerdem soll es Sippentaten geben, die man gemeinsam abschließen kann.
  • bei neuen Regionen wird zukünftig mehr auf die Balance geachtet und die Gegner entsprechend angepasst bzw. neue hinzugefügt
  • im PvMP werden Belagerungswaffen eingeführt, z.B. Katapulte
  • die Epischen Schlachten werden weiter aktualisiert, verbessert und noch dieses Jahr wird es eine neue Epische Schlacht geben

Erste Ausblicke auf 2015

Zur Jahresmitte geht es tiefer nach Gondor, genauer nach Osgiliath, das direkt von den Armeen Saurons bedroht wird. Am Jahresende kommen wir zur entscheidenden Schlacht auf den Pelennor-Feldern nach Minas Tirith.

Was haltet ihr von diesem Ausblick? Hättet ihr mit dem Beorninger als neue Klasse gerechnet? Freut ihr euch drauf oder steht ihr dem allen skeptisch gegenüber?

Zuletzt bearbeitet: 01.07.2017

Update 13 steht vor der Tür

Am 14. April soll Update 13 in HdRO Einzug halten. Denn auch der inzwischen siebte Geburtstag steht dann bevor. Executive Producer Aaron Campbell, der wieder zurück ist, hat einen offenen Brief veröffentlicht in dem er einige interessante Inhalte zu Update 13 erzählt. Diese möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Es liest sich auf jedenfall wieder nach Spaß!

  • Episch: im nächsten Buch (14) werden wir wohl selbst als Ent durch ein überflutetes Isengart waten
  • Die Nordhöhen, Trollhöhen und das Nebelgebirge wurden überarbeitet und es lohnt sicherlich mal wieder mit einem Twink vorbei zu schauen.
  • Im südlichen Fangorn-Wald (neues Gebiet!) benötigt Flinkbaum unsere Hilfe.
  • Endlich! Mehr Anhänge können nun mit der Post verschickt werden. Außerdem können wir bereits in der Wildnis neu erhaltene Post lesen.
  • Das Inventar bekommt komplett neue Verwaltungsoptionen.

Weiterhin verspricht uns Aaron Campbell, dass er schon bald mehr zu den Plänen für dieses und nächstes Jahr erzählen wird. Wir dürfen also weiterhin gespannt sein.
Das Update 13 wird für VIPs prinzipiell kostenlos sein: also sämtliche Neuerungen, inkl. den Überarbeitungen der Gebiete. Allerdings kann man das Epische Buch 14 erst starten wenn man Buch 13 abgeschlossen hat – der Besitz der Helms Klamm Erweiterung ist also (für die epische Geschichte) zwingend erforderlich.

Was meint ihr zu diesen Informationen über Update 13? Freut ihr euch drauf? Im Zusammenhang mit dem siebten Geburtstag von HdRO könnte das durchaus ein nettes Update werden, oder?

Zuletzt bearbeitet: 05.04.2014

Ausblick auf das HdRO-Jahr 2014

[adsense]Es ist soweit: Excecutive Producer Kate Paiz hat wieder ihren alljährlichen Ausblick auf das nächste Jahr veröffentlicht. Für 2014 stehen uns einige Änderungen bevor, aber insgesamt dürfen wir wieder mit viel neuem Content rechnen – wenn man den Plänen Glauben schenken kann. Weiterhin wolle man an dem Balancing der Klassen arbeiten, um sie wieder so auszurichten wie es vor den Klassenänderungen der Fall war.

Ausblick auf 2014: keine große Erweiterung – kleinere Updates quartalsweise

Die größte Änderung wird wohl sein, dass wir nächstes Jahr keine große Erweiterung am Ende des Jahres erhalten werden. Wie vom Spielerrat (und sicher auch vom größten Teil der Community) gewünscht, wird sich Turbine mehr auf kleinere Updates konzentrieren, die dann quartalsweise erscheinen sollen. So war es bereits mal ganz zu Beginn des Spiels. Ein guter Schritt in die – alte und bessere – richtige Richtung.
Inhalt dieser kleinen Updates soll nicht nur neuer Content mit neuen Aufgaben und (Teil-)Gebieten sein, sondern auch Überarbeitungen von alten Gebieten, sowie Fehlerbehebungen und Anpassungen von älteren Spielsystemen beinhalten. Nach den Wünschen der Community, sollen wir Einblicke in den Ent-Angriff auf Isengart, den Pfad der Toten und die Totensümpfe bekommen. Auch von einem Besuch in Gondor wird im Ausblick bereits gesprochen. Die Tiefen des Fangorn-Walds, sowie der Ent-Angriff auf Isengart sollen bereits Teil des ersten Updates (im März) für das kommende Jahr sein. Was immer uns noch so 2014 erwartet: alle Quartalsupdates werden für VIPs kostenlos sein.

Überarbeitung der Unterkunft / Housing

Was eigentlich bereits für dieses Jahr angekündigt wurde, wurde dann doch auf nächstes Jahr verschoben. Nach Rücksprache mit dem Spielerrat und vielen neuen Ideen und Wünschen, hat sich Turbine entschieden das Housing-Update auf 2014 zu verschieben, um es nicht halbfertig zu veröffentlichen. Was genau Inhalt dieser Überarbeitungen sein wird, wird leider auch nicht in Kate Paiz‘ Ausblick preisgegeben – es scheinen aber große Änderungen anzustehen.

Mehr Feedback von der Community

Ebenfalls sehr positiv, finde ich, dass die Community mehr und mehr mit eingebunden wird. Das habe ich bereits während der Helms Klamm Beta erlebt und auch hier werden zwei Feedback-Foren aufgezeigt, in denen offizielle Vorschläge zum Inventar(-beutel) und zu den Festen & Events aufgenommen werden. Alles wird sicherlich nicht umgesetzt (es hängt ja auch immer etwas von der Machbarkeit und dem Zeitaufwand ab), aber einen Großteil nimmt sich Turbine durchaus zu Herzen.

Was sagt ihr dazu? Hört sich das gut an oder befürchtet ihr vielleicht weiterhin fehlenden Endcontent, trotz neuer Inhalte? Findet ihr es gut, dass Turbine zurück zu den Anfängen geht und lieber regelmäßig kleinere Updates veröffentlicht, statt ein Großes? Was erhofft ihr euch von diesem Ausblick und den Ankündigungen für das Jahr 2014? Diskutiert mit!

Zuletzt bearbeitet: 18.12.2013

Helms Klamm Entwicklertagebuch: Waffenmeister

Im nun mehr dritten Entwicklertagebuch zu Helms Klamm, dreht sich alles um den Waffenmeister. Neben der Überarbeitung der verschiedenen Spezialisierungen, sind die verschiedenen Haltungen der Waffenmeister nun Passivfertigkeiten – unter anderem wurde der Parieren- & Ausweichen-Malus von der Leidenschaft genommen. Die Entscheidung ob man mit zwei Einhändigen Waffen oder mit einer Zweihändigen spielt, wird künftig durch Stärkungen in den verschiedenen Bäumen unterstützt. Insgesamt sollen die Skillbäume vom Waffenmeister geradezu zur Hybridisierung einladen… Ob das gut geht?

» Zum Entwicklertagebuch: Waffenmeister Klassenänderungen mit Helms Klamm

In der Spezialisierung „Berserker“ wird nach wie vor das Augenmerk auf Einzelziele und kritische Treffer gelegt. Unter Verwendung einer Passivfertigkeit zusammen mit anderen Fertigkeiten erhält der „Berserker“ eine stapelbare Stärkung, die die Wahrscheinlichkeit für kritische Treffer und den Schaden des nächsten kritischen Treffers mit „Erbarmungsloser Schlag“ erhöht. Oder der Berserker-Waffenmeister kann seine gesamte Leidenschaft verwenden, um den Gegner zu erledigen. Stirbt der Feind, wird der Waffenmeister geheilt und erhält seine gesamte Leidenschaft zurück. Klingt doch sehr Schadensträchtig ;)
Im Bereich „Tödlicher Sturm“ erhaltet ihr z.B. eine neue passive Fertigkeit, die euch jedes mal wenn ihr getroffen werdet einen Stapel von „Für den Krieg geboren“ gewährt. Dies kann sich bis zu 10-mal stapeln. Habt ihr 10 Stapel davon, erhaltet ihr eine Fertigkeit mit Bereichswirkung, die großen Schaden zufügt. Je öfter ihr also getroffen werdet von Gegnern, desto mehr Schaden macht ihr auf alle Umstehenden. Zusätzlich könnt ihr diese Passivfertigkeit mit dem „Horn des Waffenmeisters“ kombinieren um den Schaden auf noch mehr Feinde gleichzeitig zu wirken.
Zu guter Letzt bleibt noch der „Meister der Kampfkunst“, der weiter ausgebaut wurde, um die masochistische Ader der Waffenmeister zu stärken. Indem ihr getroffen werdet, erhaltet ihr Leidenschaft dazu, könnt Parieren und mehr Schaden austeilen, wenn ihr kritische Treffer einstecken müsst und eure Legendäre Fertigkeit lässt euch immer stärker werden.

Gerade zum Thema Hybridisierung finden sich im Entwicklertagebuch noch weitere interessante Informationen, die sehr lesenswert sind. Auch wenn ich persönlich keinen Waffenmeister spiele, so hört es sich doch sehr lustig an. ^^

Zuletzt bearbeitet: 20.09.2013

Seiten:12345